Team Münster

Dr. Michael Raß

Geschäftsführender Gesellschafter

Dr.-Ing. Michael Raß ist seit Mitte September 2016 Partner und Geschäftsführer der Unternehmensberatung fjol GmbH.

Kreislaufdenken, effiziente und ressourcenschonende Produktion, nachhaltige Beschaffung in globalen Lieferketten und erfolgreiches Nachhaltigkeitsmarketing im Dialog mit Handel und Verbraucher sind die zentralen Themen, für die Michael Raß heute bei fjol mit seiner langjährigen Erfahrung aus erster Hand als Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Teutoburger Ölmühle steht.

Als ausgebildeter und verantwortlicher Nachhaltigkeitsmanager hat er bei der Teutoburger Ölmühle als Pilotunternehmen den ZNU-Nachhaltigkeitsstandard „Nachhaltiger Wirtschaften Food“ bereits 2012 eingeführt. Seit 2009 ist er auch Beiratsmitglied des ZNU (Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung) der Universität Witten/Herdecke.

Michael Raß hatte die Teutoburger Ölmühle bis zu seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen im Mai 2016 zum deutschen Marktführer für kaltgepresste Rapsöle und Bio-Speiseöl-Spezialitäten entwickelt. Die Teutoburger Ölmühle hat als nachhaltiges Vorzeigeunternehmen der Branche zahlreiche Innovations- und Nachhaltigkeitsauszeichnungen erhalten, u.a. auch 2007 den „Deutschen Gründerpreis“.

Nach Abitur und Ausbildung zum Allgemeinmechaniker folgte das Studium der Energie- und Verfahrenstechnik an der Universität Essen zum Diplom-Ingenieur. Im Anschluss arbeitete Michael Raß an der Uni Essen im Bereich Lebensmittverfahrenstechnik als wissenschaftlicher Mitarbeiter und promovierte zum Thema „Umweltfreundliche Ölsaatenverarbeitung“. Im Jahre 2000 gründete er in Ibbenbüren, NRW, als Startup die Teutoburger Ölmühle als Greenfieldinvestition. Michael Raß ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

michael.rass@fjol.de


Dr. Axel Kölle

Geschäftsführender Gesellschafter

Dr. Axel Kölle ist gemeinsam mit Dr. Christian Geßner Gründer und Leiter des ZNU-Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke.

Neben dem Institutsmanagement ist Axel Koelle in Forschung, Lehre, Weiterbildung und Beratung aktiv. Im Sommer 2011 gründete er gemeinsam mit Christian Geßner die fjol GmbH, die Unternehmen dabei unterstützt, Nachhaltigkeit fundiert und lebendig umzusetzen.

Dr. rer. pol. Axel Kölle hat an den Universitäten Münster und Heidelberg Wirtschaftgeographie (Schwerpunkte Umweltökonomie und Umweltrecht) studiert und an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) im Bereich Wirtschaftswissenschaften promoviert (Thema: Risikomanagement als strategisches Instrument zum Nachhaltigen Wirtschaften – Dargestellt am Beispiel der Ernährungsbranche).

Das Thema Nachhaltiges Wirtschaften beschäftigt Axel Kölle in Weiterbildung und Beratung seit seinem Berufseinstieg als Consultant und Trainer bei der Akademie Fresenius und seit 14 Jahren darüber hinaus auch in Forschung und Lehre an der Universität Witten/Herdecke. Axel Kölle ist verheiratet und hat zwei Söhne und eine Tochter.

axel.koelle@fjol.de


Dr. Christian Geßner

Geschäftsführender Gesellschafter

Dr. Christian Geßner ist gemeinsam mit Dr. Axel Kölle Gründer und Leiter des ZNU-Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Universität Witten/Herdecke.

Neben dem Institutsmanagement ist Christian Geßner in Forschung, Lehre, Weiterbildung und Beratung aktiv. Im Sommer 2011 gründete er gemeinsam mit Axel Kölle die fjol GmbH, die Unternehmen dabei unterstützt, Nachhaltigkeit fundiert und lebendig umzusetzen.

Dr. oec.Christian Geßner hat Volkswirtschaftslehre in Münster und Heidelberg studiert und im Fach Betriebswirtschaftslehre in Hohenheim zum Thema „Unternehmerische Nachhaltigkeitsstrategien“ promoviert. Christian Geßner ist verheiratet und hat zwei Söhne.

christian.gessner@fjol.de


Mirjam Rübbelke-Alo

Senior Consultant

Mirjam Rübbelke-Alo ist Senior Beraterin bei fjol und unterstützt Kunden der Konsumgüterbranche beim unternehmensindividuellen Lernprozess Nachhaltigkeit. Wichtige Elemente dieser Arbeit sind die Ermittlung der Unternehmens- und Produktnachhaltigkeit, die Anspruchsgruppenanalyse und die Wesentlichkeitsanalyse. Mirjam Rübbelke-Alo ist Expertin für die strategische Ausrichtung von Nachhaltigkeit, den Wandlungsprozess Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie Anspruchsgruppendialoge.

Mirjam Rübbelke-Alo studierte Wirtschaftswissenschaft an der Universität Witten/Herdecke (B.A., M.A.) und der Universität Lund (M.Sc.) mit den Schwerpunkten Nachhaltiges Wirtschaften, Personal, Wissen und Wandlungsprozesse. Ihre Bachelorarbeit zum Thema „Nachhaltiger Konsum im LEH“ wurde mit dem VDI Förderpreis 2009 sowie dem oikos BA Thesis Award in Sustainable Economics and Management 2009 ausgezeichnet. Sie verfügt über Berufserfahrung im Nachhaltigkeitsmanagement, in Marketing und Vertrieb im Lebensmitteleinzelhandel, im ethisch-ökologischen Banking sowie in internationalen Forschungsprojekten. Derzeit absolviert Mirjam Rübbelke-Alo eine Weiterbildung zur systemischen Organisationsberaterin.

mirjam.ruebbelke-alo@fjol.de


Jadwiga Zurad

Senior Consultant & Coach

Jadwiga Zurad ist als Beraterin und Coach seit Anfang 2016 für fjol tätig. Im Fokus ihrer Arbeit steht die Entwicklung und Durchführung innovativer Coaching- und Weiterbildungsmaßnahmen rund um die Themenfelder nachhaltige Unternehmensführung, Entwicklung von Führungspersönlichkeiten, Organisationales Lernen, Personalentwicklung und Management des Wandels. Darüber hinaus begleitet Jadwiga Zurad Kunden dabei die unternehmerischen Werte, das Leitbild, die Vision und die Roadmaps zu entwickeln, und somit eine nachhaltigere Unternehmenskultur und effektivere Strategieumsetzung zu unterstützen.

Jadwiga Zurad verfügt über 10 Jahre internationaler Berufserfahrung in Bereichen Nachhaltiges Wirtschaften, Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategien, Leadership Coaching, Moderation und Weiterbildung. Seit 2006 hat Jadwiga Zurad in multikulturellen Teams von Denkfabriken wie dem ZNU Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung, dem UNEP Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP), dem Centre for Systems Solutions (CRS), der Sendzimir-Stiftung und dem Business Park Zawila gearbeitet. Nebenberuflich hat Jadwiga eine gemäß den Standards der International Coaching Federation (ICF) akkreditierte CTI Coach-Ausbildung absolviert. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen für Wissenschaftler im Bereich Nachhaltigkeit, darunter den renommierten Preis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

jadwiga.zurad@fjol.de


Patricia Kief

Senior Consultant & Marketingleitung

Patricia Kief ist Senior Beraterin und Marketingleiterin bei der fjol. Sie unterstützt Unternehmen bei der Implementierung von Nachhaltigkeit im Unternehmen. Durch ihre langjährigen Erfahrungen bei Markenartiklern in der Nahrungsmittelbranche kennt sie die Herausforderungen bei der Weiterentwicklung nachhaltiger Themen aus der Praxis. Ihre Schwerpunkte liegen in der strategischen Ausrichtung und Weiterentwicklung von Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeitskommunikation, Krisenprävention sowie in der Analyse und dem Dialog mit Anspruchsgruppen.

Patricia Kief verfügt über 20 Jahre Berufserfahrungen in der Nahrungsmittelbranche. Zunächst war sie als Junior Produktmanager und Produktmanager bei der Dr. Oetker Nahrungsmittel KG im Bereich Food Service tätig. Im Anschluss führte Frau Kief bei der Mars GmbH das Großverbrauchersortiment mit den Marken Uncle Ben’s, Ebly sowie den Süßwarenmarken Mars, Snickers, Twix, Bounty, Milky Way, Balisto und Celebrations. Während 10 Jahren war Frau Kief im Marketing der Ornua Deutschland GmbH für die Marke Kerrygold verantwortlich. Als ausgebildete und verantwortliche Nachhaltigkeitsmanagerin hat sie dort den ZNU-Nachhaltigkeitsstandard „Nachhaltiger Wirtschaften Food“ ab 2013 implementiert, umgesetzt und weiterentwickelt.

Patricia Kief studierte Wirtschaftswissenschaften an der Universität, Paderborn und der Université du Maine in Frankreich. Ihre Schwerpunkte lagen im Marketing sowie im International Management.

patricia.kief@fjol.de


Verena Timmer

Senior Consultant

Verena Timmer ist seit 2014 für fjol tätig. Sie begleitet Unternehmen dabei, Nachhaltigkeitsstrategien zielgerichtet (weiter) zu entwickeln. In diesem Zusammenhang berät sie Kunden auch bei der Entwicklung von Wesentlichkeitsanalysen und bei der Betrachtung von Stakeholderinteressen (z. B. Durchführung und Evaluierung von Stakeholderbefragungen).

Zu dieser Stakeholderbetrachtung zählen neben der Analyse von Kunden- und Lieferanteninteressen ebenso die Interessen seitens der Mitarbeiter und die damit verbundene Unternehmenskultur.

Darüber hinaus unterstützt sie Kunden dabei Hot-Spot-Analysen durchzuführen und somit Nachhaltigkeit auf die Produktebene zu übertragen sowie eine nachhaltigere Produktentwicklung  umzusetzen.

Verena Timmer studierte Oecotrophologie, bevor sie ihren Fokus weiter auf Nachhaltigkeitsmanagement lenkte.

verena.timmer@fjol.de


Markus Laumann

Junior Consultant

Markus Laumann ist seit September 2016 für fjol tätig und bearbeitet die Themengebiete Klima- und Ökobilanzen, Verpackung, Wasser und LM-Abfälle. Seit 2015 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZNU und im Rahmen des vom Umweltministerium NRW geförderten Forschungsprojekts „LeDaNa“ (Lebensmittelabfalldaten für mehr Nachhaltigkeit in der Ernährungsbranche) tätig. Markus Laumann studierte an der Universität Osnabrück Volkswirtschaftslehre und Philosophie (B.A.) mit den Schwerpunkten Wachstumstheorie, gesamtwirtschaftliche Wohlfahrtsmessung sowie Wirtschafts- und Managementethik. Anschließend absolvierte er ein Masterstudium der VWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, wobei die Themen Internationale Handelstheorie und Nachhaltige Energie- und Ressourcenökonomik im Zentrum standen.

markus.laumann@fjol.de


Katharina Stelzl

Junior Consultant

Katharina Stelzl ist als Junior Consultant bei der fjol zuständig für die Betrachtung und Evaluation der Nachhaltigkeit von Verpackungen und Verpackungsmaterial. Ihr Studium in Umwelt- und Verfahrenstechnik sowie Environmental Science and Management hat sie in Deutschland und den USA absolviert. An der Bren School for Environmental Science and Management der University of California Santa Barbara studierte sie mit dem Schwerpunkt Pollution Prevention and Remediation (Vermeidung und Sanierung von Umweltverschmutzungen) und war dort im Rahmen ihrer Abschlussarbeit bereits in einem Projekt mit einem Kunden aus der Milchindustrie involviert. Außerdem absolvierte sie Forschungsaufenthalte und Praktika in Japan, Australien und Indien, wo sie unter anderem auch in der Materialentwicklung tätig war. Schwerpunkte  ihres Studiums waren unter anderem Nachhaltige Entwicklung, Life Cycle Assessment, Industrielle Ökologie und die Vermeidung von Umweltverschmutzung.

katharina.stelzl@fjol.de


Christian Holländer

Junior Consultant und Assistent der Geschäftsführung

Christian Holländer unterstützt als Junior Consultant Unternehmen bei der Implementierung des ZNU-Nachhaltigkeitsstandards „Nachhaltiger Wirtschaften“ über den gesamten Nachhaltigkeitspfad. Darüber hinaus unterstützt Christian Holländer die Geschäftsführung von fjol in der strategischen Weiterentwicklung nachhaltiger Lösungen für die FMCG-Branche.

Christian Holländer studierte Betriebswirtschaft (B.Sc.) und Politikwissenschaft (B.A.) an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster, in Spanien und in Mexiko und spezialisierte sich in seinem Master of Science Management auf unternehmerische Nachhaltigkeitsfragen. Im Rahmen von Praxistätigkeiten sammelte Christian Holländer fundierte Erfahrungen in den Bereichen nachhaltige Strategieentwicklung und Ressourcenmanagement schwerpunktmäßig in der Erneuerbaren Energiebranche, und wirkte bei der Umsetzung der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung bei den Vereinten Nationen in Genf mit.

Christian.hollaender@fjol.de


Gudrun Raß

Mitarbeiterin im administrativen Bereich

Gudrun Raß ist als Mitarbeiterin im administrativen Bereich seit Februar 2017 bei fjol beschäftigt. Die Erstellung von Kostenvoranschlägen und Rechnungen gehört ebenso zu ihren Aufgaben wie die Abwicklung des Zahlungsverkehrs, des allgemeinen Schriftverkehrs und die Verwaltung wichtiger Dokumente. Allgemeine organisatorische Aufgaben wie die Bearbeitung des gesamten Bewerbermanagementprozesses, die Planung von Veranstaltungen oder Geschäftsreisen runden ihren Zuständigkeitsbereich ab.

Nach dem Abitur und einer Kaufmännischen Ausbildung zur Industriekauffrau war Gudrun Raß acht Jahre bis 1995 bei einem amerikanischen Unternehmen zuletzt als Assistentin des Verkaufsleiters tätig. Danach folgte eine Eltern- und Familienzeit mit der Geburt der zwei Kinder 1995 und 1996.

Seit dem Jahre 2000 arbeitete Gudrun Raß bei der Teutoburger Ölmühle in Ibbenbüren als Leiterin der Verwaltung (Rechnungswesen und Personal) und Assistentin der Geschäftsführung bis zu ihrem Ausscheiden am 31.12.2016.

gudrun.rass@fjol.de